DeutschEnglishItalianEspanolFrancais
HABEN SIE FRAGEN:
+49 02241 - 92 41 16

Haltbarkeit - Zeitbegrenzungen für Schläuche und Schlauchleitungen

„SHELF-LIFE“ IST EINE OFT MISSVERSTANDENE BEZEICHNUNG UND DIESE HAT ZUM ZUSAMMENBRUCH IM BESCHAFFUNGSPROZESS UND IM VORZEITIGEN AUSRANGIEREN „DES GUTEN“ SCHLAUCHMATERIALS UND DER SCHLAUCHLEITUNGEN GEFÜHRT.

Als das einzige Datum, das im Allgemeinen gedruckt wird - auf dem Schlauch selbst - gibt es das Cure Date(Herstelldatum). Es ist das logischste Datum für alle Verwender (Hersteller, Verteiler, Warehouseman, Benutzer, etc.), von welchem aus der Lebenszyklus zu starten hat.

Probleme können auftauchen, wenn der Hersteller 8 Jahre Zeit hat zu liefern, aber der Lagerist nur 4 Jahre für die Lagerung hat.

SHELF-LIFE (Lagerzyklus) wird wie folgt definiert:

12 JAHRE (48 QUARTALE) VON HERSTELLUNG BIS ZUM ENDE DER LAGERZEIT ODER DES INBETRIEBNEHMENS.

Der Hersteller/der Distributor hat eine 8 jährige (32 Quartale) Verwendbarkeitsfrist für die Anlieferung zum Benutzer. Wenn der Benutzer den Schlauch/die Schlauchleitung 4 Jahren nach Herstelldatum des Schlauchs (nicht der Schlauchleitung!) bezieht, so kann er diesen noch weitere 8 Jahre auf Lager legen, das ergibt ein Maximum von 12 Jahren Lagerung ab dem Zeitpunkt der Herstellung.


Definition

SAE AS1933 Revision *** ist der Standard, der für den „Lebenszyklus“ von Schlauch und Schlauchleitungen herangezogen wird. Zusätzlich gelten folgende Spezifikationen: SAE J517 und J1273

SHELF-LIFE (Lagerzeit Hersteller): Shelf Life ist der Zeitabschnitt vom Zetipunkt der Herstellung (Curedate) an bis zur Verwendbarkeitsfrist (Install), während dessen Schlauch oder Schlauchleitungen, unter korrekten Bedingungen, gelagert werden dürfen, und trotzdem noch eine angemessene und begründbare Nutzungsdauer haben. Shelf-Life ist die Kombination der unten beschriebenen Acceptance Life und Storage Life.

ACCEPTANCE LIFE (akzeptable Annahmezeit): Acceptance Life ist die Periode von der Herstellung des Schlauches bis zu seiner Annahme/zum Empfang durch den Kunden/den Benutzer. Kontrolle und Begrenzungen werden vom Hersteller einschließlich seines autorisierten Vertreters/Verteiler(WMT) ausgeübt. SIEHE AKZEPTABLE ANNAHMEZEIT

STORAGE LIFE (Lagerzeit Händer/Kunde): Lagerfähigkeit ist die Periode von der Annahme/vom Empfang durch den Kunden bis zur Installation. Kontrolliert und Limitiert wird vom Benutzer (ACHTUNG: auch Hersteller begrenzen die Nutzung Ihrerseits, siehe hierzu unsere Seite "Schlauchleitungen >> Alterskriterien"), jedoch wird die Zeitperiode von 12 Jahren von der Verwendbarkeitsfrist empfohlen .

SERVICE LIFE (Nutzungsdauer): Nutzungsdauer ist der Zeitabschnitt von der Installation bis zum Ruhestand/Ausbau. Kontrolle und zeitliche Limitierung werden vom BENUTZER/HALTER ausgeübt.

SCHLAUCH-ALTER - ist der ausschlaggebende Hauptfaktor, unabhängig davon ob es Schlauchware oder eine Schlauchleitung ist.

CURE DATE/MANUFACTURE DATE (Herstelldatum) - Cure Date und Herstelldatum sind als das selbe Datum zu verstehen. Sie beziehen sich das auf Datum an welchem der Gummi zusammengesetzt/vulkanisiert wird um den Schlauch zu produzieren. Die Verwendbarkeitsfrist sollte, auf dem Schlauch, durch das Quartal plus das Jahr angezeigt werden. Cure Dates werden im folgenden Beispiel gezeigt: für ein Herstelldatum im dritten Quartal, 1997, würde der Aufdruck als 3Q97 bildlich dargestellt. Das Jahr wird in Viertel geteilt, wie folgt:
1Q - Januar, Februar, März
2Q - April, Mai, Juni
3Q - Juli, August, September
4Q - Oktober, November, Dezember

ANMERKUNG

Der Gummischlauch, der während irgendeines gegebenen Quartals hergestellt wird, gilt nicht als ein Vierteljahr alt bis zum Ende des folgenden Quartals.

ANMERKUNG

Jeder Gummischlauch oder Gummischlauchleitung, für die das Herstellungsdatum/Cure Date nicht festgestellt werden kann, MUSS AUSRANGIERT WERDEN.


WELCHE SCHLAUCH-MATERIALIEN SIND ALTERUNGSEMPFINDLICH?

ELASTOMERE (GUMMI): Schlauch und Schlauchleitungen aus syntetischem Gummi, wie BUTADIEN-ACRYLONITRIL (NBR, BUNA-N), POLYCHLOROPRENE/NEOPRENE (CR) und EPDM altern und haben festgelegte Lebenszyklen und Richtlinien, wie die in diesem Informationsbericht beschriebenen und referierten Standards.

POLYTETRAFLUOROÄTHYLEN (PTFE/TFE) (TEFLON®) und THERMOPLASTISCHES (NYLON): Schlauch/Schlauchleitungen dieser Materialien werden als NON-AGING betrachtet. (Hinweis AFTO 42E1-1-1, Par. 4.2, NAVAIR 01-1A-20, Par. 5-4.a (2) Anmerkung und AIR 1569, Par. 3.1.1.2). Lager- und Nutzungsdauer sind allgemein als unbegrenzt zu verstehen, jdeoch gibt es Einschränkungen;
NUTZUNGSDAUER: siehe weiter unten den Beitrag zur NUTZUNGSDAUER

GECHLORTES POLYÄTHYLEN (CPE): Die Lagerbeständigkeit des Schlauches/der Schlauchleitung dieses Materials (HSP oder PKR) wird auf 48 Quartale per MIL-DTL-83797B, Punkt 3.7 begrenzt.

SILIKON: Dieses Material hat eine ausgezeichnete Lebensspanne, Regal- und Service-Phasen (MIL-HDBK-695 gewährt ein Minimum von 20 Jahren Kunde Lagerbeständigkeit) und hervorragende Nutzungsdauer. Dieses Material sollte in der Ablage besonders vor Kraftstoffen, Ölen oder Lösungsmitteln geschützt werden.


AKZEPTABLE ANNAHMEZEIT: Elastomerer Schlauch/Schlauchleitungen werden im Allgemeinen durch AS1933* * gesteuert und sollten nicht älter als 32 Quartale (8 Jahre) alt sein bei der Abnahme durch die Regierung oder den Endkunden.
Mit AS1933 Revision A welches momentan das maßgebende Dokument ist, soll das Alter beim Einbau ins Triebwerk/Luftfahrzeug bei OEM -Ware im allgemeinen 24/28 Quartale und bei Verwendung durch Behörden/Endkunden 32 Quartale (Schlauchware) und 32 Quartale (Schlauchleitungen) nicht übersteigen.

Schlauch muß während der Lagerphase vor schädlichen Effekten wie z.B. der Aussetzung zu hoher Sauerstoffkonzentrationen, Ozon, besonders in Kombination mit UV-Licht, Feuchtigkeit, Quellmittel wie Kraftstoffe, Öle oder Lösungsmittel, ätzende Dämpfe, mechanischer Druck und Hochtemperatur geschützt werden.

Beispiel - Annahme-Alter - elastomerer Schlauch/Schlauchleitungen

Cure Date 1Q97

Ablaufdatum der Montage

1Q03

(24 QTRS)

Ablaufdatum zur Lagerung von Schlauchleitung

1Q04

(28 QTRS)

Letztes Datum zum Einbau

1Q05

(32 QTRS)


STORAGE LIFE (LAGERFÄHIGKEIT): Diese Periode wird VON DER SCHLAUCHANNAHME an gemessen. Das Alter Erlastomerer Schlauch/Schlauchleitungen im Lager ist vom jeweiligen Betrieb zu kontrollieren.
Bei Erreichen der vorgeschriebenen Altersbegrenzung/ der Maximallagerzeit sollten der Schlauch/die Schlauchleitungen auf ihren Zustand kontrolliert werden, häufig kann die Lagerzeit, und sollte auch, verlängert werden.

SERVICE LIFE (NUTZUNGSDAUER): Diese Periode wird VON DER INSTALLATION an gemessen. Sie gilt ab dem Zeitpunkt bei welchem der Benutzer den Schlauch/die Schlauchleitung bekommt.
Zwei identische Schlauchleitungen, eine die bei 22°C - 73°C umgebender Temperatur und mit verhältnismäßig unveränderlichem Druck betrieben wird, die Andere die einer anhaltenden Temperatur von 107°C und pulsierendem Druck ausgesetzt wird, ist bei weitem länger Einsatzbereit.

Die meisten Schlauchleitungs- Ausfälle liegen begründet im Verwenden des falschen Schlauches für den Job. Oder durch externen Falschgebrauch (Mißbrauch) hervorgerufen durch knicken, reiben, Aufschlagen, Gebrauch als Werkzeug oder als Halt oder einfach durch starke Biegung (das Übersteigen des Mindest-Biegungsradius oder „das Brechen“ des Schlauchs - besonders Teflon!) um die Schlauchleitung aus dem Weg zu bekommen, eventuell um an andere Bauteile zu gelangen.

Alle Schläuche, einschließlich PTFE, Nylon, CPE, Silikon und Gummi, „setzen sich “. Das heißt, nachdem der Schlauch/die Schlauchleitung eine bestimmte Benutzungsdauer in einer bestimmten Konfiguration dauerhaft geblieben ist, tritt eine permanente Verformung auf. Ein Schlauch, der sich gesetzt hat, hat seine Elastizität verloren. Stratoflex empfiehlt, daß ein Schlauch, der nicht mehr elastisch oder flexibel ist, ersetzt wird!

Korrekte Auswahl einer Schlauchart und korrekte Installation/eine gute Verlegung wird eine ausgezeichnet lange Servicezeit ergeben, siehe dazu auch unsere Seite "Schlauchleitungen >> Installation".

WIE LANG KANN EINE SCHLAUCHLEITUNG VERWENDET WERDEN? DER BENUTZER IST IN DER VERANTWORTUNG